Misteltherapie

 

Eine Domäne der Anthroposophischen Heilkunde ist die Misteltherapie.

Rudolf Steiner sagte über die Mistel, sie sei eine eigenartige Pflanze mit ganz besonderen Heilkräften. Vor dem anthroposophischen Hintergrund erschließen sich diese über den Wärmeprozess eines Menschen, der durch den gezielten Einsatz der anthroposophischen Mistelpräparate unterstützt werden soll.

Insbesondere im Rahmen einer adjuvanten Krebstherapie unterstützt die Mistel je nach Lage des Einzelfalles die körpereigenen Abwehrkräfte und wirkt aus anthroposophischer Sicht sehr fördernd auf eine grundlegende Inkarnation eines Menschen. Aber nicht nur in der Krebstherapie können Mistelpräparate zum Einsatz kommen. Ihrer Heilkräfte bedienen wir uns im Einzelfall auch bei anderen Erkrankungen.

Bei der Herstellung der anthroposophischen Mistelpräparate achten die entsprechenden Firmen auf die Einhaltung ganz bestimmter Richtlinien, die für die Wirksamkeit der Präparate von Bedeutung sind. Entsprechend wird eine Misteltherapie nach bestimmten Gesetzmäßigkeiten durchgeführt. Diese werden im Einzelfall erörtert und den jeweiligen individuellen Behandlungsergebnissen bei Bedarf angepasst.

 

Als Therapiemethode der Anthroposophischen Heilkunde zählt die Misteltherapie zu den schulmedizinisch-wissenschaftlichen nicht anerkannten Therapieformen.

 

  

Bitte beachten Sie daher die Hinweise im Haftungsausschluss.


Info-Vortrag Homöopathie

Globuli

Info-Vortrag Anthroposophie

Info Film Anthro

1. Internationaler Online-Homöopathie-Kongress

Dreigestirn

Lehrbuch Homöopathie

Kursbuch Deckblatt

In Mediam Ducere

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen